Krankenhaushygiene

Hygiene hat oberste Priorität im Krankenhaus Porz am Rhein

Sie sind mikroskopisch klein und sie begegnen uns jeden Tag und überall: auf Türklinken, an Parkschein-Automaten oder auf Computertastaturen. Bakterien und Viren gehören zum Leben dazu und können Menschen mit intaktem Immunsystem nichts anhaben. Anders ist dies in Krankenhäusern, wo Patienten während einer Therapie mitunter geschwächt sein können. Deshalb gilt dem Thema Hygiene im Krankenhaus Porz am Rhein traditionell seit vielen Jahren höchste Aufmerksamkeit. Reinigung, Desinfektion und Sterilisation sind dabei ebenso wichtig wie regelmäßige Schulungen des Personals und der Patienten.

Ausgezeichnet: Zertifizierte Sterilisation von Instrumenten für den OP-Betrieb

Die korrekte Wiederaufbereitung von Instrumenten für den OP bzw. das Darmzentrum und die Stationen durch die zentrale Sterilgutversorgung ist unverzichtbar, deshalb wurde diese Abteilung bereits im Jahr 2007 zertifiziert und mehrfach rezertifiziert.

Griffbereit: Desinfektionsmittel für Mitarbeiter, Patienten und Besucher

Neben der Desinfektion von Instrumenten und Flächen ist die Händedesinfektion ein maßgeblicher Baustein im Hygiene-Konzept des Krankenhauses Porz. Deshalb stehen nicht nur in Behandlungsräumen und auf Patientenzimmern Desinfektionsmittelspender. Auch im Eingangsbereich des Krankenhauses, auf den Stationen und vor den Funktionsbereichen stehen insgesamt 14 gut sichtbare Großspender. Pro Jahr werden hierüber etwa 600.000 (!) Sprühstöße auf die Hände von Besuchern, Patienten und Personal verteilt. Das sind 1700 Sprühstöße pro Tag. Eine fast unglaubliche Zahl.

Frühzeitig: Spezial-Infektionsstation sorgt für Patientensicherheit

Das Krankenhaus Porz am Rhein verfügt mit nur noch zwei weiteren Krankenhäusern in Köln über eine moderne Infektionsstation. Bereits bei der Aufnahme eines Patienten ins Krankenhaus wird auf eine frühe Erkennung möglicher Infektionen geachtet, insbesondere bei so genannten multiresistenten Erregern. Bei der Vermeidung von Infektionsübertragungen helfen mehr als 100 Hygiene- und Desinfektionspläne, die regelmäßig von unseren beiden Hygienefachkräften überarbeitet, in Schulungen vermittelt und überwacht werden.

Umfassend: Aus- und Weiterbildung auch für Externe

Die Hygieneabteilung des Krankenhauses Porz am Rhein ist aktiv an der Ausbildung in der Krankenpflegeschule beteiligt und vermittelt krankenhaushygienisches Wissen auch an niedergelassene Ärzte sowie an Alten- und Pflegeeinrichtungen. Überregional arbeitet das Krankenhaus Porz am Rhein am MRE Netz Köln aktiv mit.

Die Hygiene-Experten des Krankenhauses Porz am Rhein:

Portraitbild

Dr. med. Lehmann

Leitender Krankenhaushygieniker

Portraitbild

Dr. Wenchel

Krankenhaushygieniker

Portraitbild

Renate Müssigbrodt

Hygienefachkraft

Portraitbild

Daniela Beiden

Hygienefachkraft

Portraitbild

Silke Großmeilert

Hygienefachkraft