Pflegekurse für Angehörige

Kostenlose Pflegekurse für Angehörige und Interessierte

Wir laden pflegende Angehörige und interessierte Personen ein, unsere Pflegekurse zu besuchen.

Wir bieten kostenlose Kurse mit den Schwerpunkten "Krankenpflege" und "Demenz" an. Termine und weitere Informationen dazu weiter unten.

Zeitumfang eines Pflegekurses

Die Pflegekurseinheit besteht aus 12 Stunden. Die Themen werden an drei verschiedenen Tagen mit jeweils vier Stunden (mit Pausen) angeboten.

Erfahrungen austauschen

Die Begegnung der Teilnehmer/innen und der Erfahrungsaustausch ist ein fester Bestandteil des Kurses. Dafür ist ausreichend Zeit eingeplant.

Treffpunkt und Ort

Die Informationszentrale am Eingang des Krankenhauses ist der gemeinsame Treffpunkt. Die Pflegekurse finden im Gebäude hinter dem Krankenhaus Urbacher Weg Nr. 21 statt.

Kurs mit Schwerpunkt Krankenpflege

Vertiefen Sie Ihre Kenntnisse und erwerben Sie neues Wissen bezüglich häuslicher Krankenpflege. In verständlicher und anschaulicher Weise werden Grundlagen der häuslichen Pflege z.B. zu den Themen Mobilisation, Inkontinenz und Bettlägerigkeit vermittelt und Fragen beantwortet. Zusätzlich wird über Entlastungs- und Unterstützungsangebote für Angehörige informiert.

Termine im Dezember

Dienstag, 04.12.2018 von 10:00 bis 14:00 Uhr
Dienstag, 11.12..2018 von 10:00 bis 14:00 Uhr
Dienstag, 18.12.2018 von 10:00 bis 14:00 Uhr

Kurs mit Schwerpunkt Demenz

In diesem Kurs werden Methoden vermittelt, um eine wertschätzende Haltung und Umgangsweise zum Menschen mit Demenz auch in belasteten Situationen durchhalten zu können. Die ausgewählten Hintergrundinformationen sollen helfen, sich die Veränderung beim Menschen mit Demenz zu erklären und somit das "Miteinander" erleichtern. Zusätzlich wird über Entlastungs- und Unterstützungsangebote für Angehörige informiert.

Wir bitten um Anmeldung

Tel.: 02203/566-6261
Tel.: 02203/566-1575
Bitte auch auf den Anrufbeantworter sprechen.
E-Mail: familialepflege@khporz.de

Es grüßt Sie das Team der „Familialen Pflege“ Gerda Piel, Claudia Lenden, Frank Vogelsberg