Pressemitteilung vom 17.04.2018

TV-Star Guido Cantz kommt zur Darmspiegelung ins Krankenhaus Porz am Rhein in Köln

Prof. Holtmeier beim Vorgespräch mit Guido Cantz

Eine gute Idee: Die eigene Darm-Spiegelung nutzen, um für die Darmkrebs-Vorsorge zu werben. Am 17. April 2018 ließ TV-Moderator Gudio Cantz als bekennender Porzer im Krankenhaus Porz am Rhein bei Prof. Holtmeier (Chefarzt der Gastroenterologie) eine Darmspiegelung vornehmen. "Dieser Termin steht schon seit einem Jahr auf meiner To-Do-Liste", erklärte Cantz beim Vorgespräch zur Untersuchung. "Ich bin auch schon etwas aufgeregt. Eine Darmspiegelung ist ja nun keine Zahnreinigung", sagte der Moderator und lacht.

Der Südstadt-Künstler und Darmkrebs-Vorsorge-Aktivit Cornel Wachter begleitete den TV-Star, der u.a. die beliebte Familien-Sendung "Verstehen Sie Spaß" moderiert, beim Vorgespräch mit Prof. Dr. Holtmeier. Eine solche Aufklärung ist nötig, da sich der Patient ja entsprechend auf die Darmspiegelung vorbereiten muss. Der Darm muss schließlich am Folgetag zur Untersuchung sauber sein.

Auf dem Facebook-Kanal des Krankenhauses Porz am Rhein gab Guido Cantz dann unmittelbar nach der Untersuchung ein Video-Statement. Tenor: Es war überhaupt nicht schlimm :-)

Hier geht es zum Info-Flyer des Magen-Darm-Zentrums im Krankenhaus Porz am Rhein

Rückfragen?

Pressestelle des Krankenhauses Porz am Rhein

Marc Raschke
Tel.: 02203.566-1867
m.raschke@khporz.de