Pressemitteilung vom 14.11.2018

Schrittzähler-Aktion: Pflegekräfte erlaufen in einer Woche Strecke von Köln bis Rom

So sehen Sieger aus! Ein Teil des Gewinnerteams von Station 14.

„Für Dich ist mir kein Weg zu weit“: Mit einer gleichnamigen Aktion hat das Krankenhaus Porz am Rhein in Köln jetzt auf die engagierte Arbeit der eigenen Pflegekräfte aufmerksam gemacht. 20 Stationen und Funktionseinheiten bekamen hierzu für eine Woche jeweils einen Schrittzähler für jedes Team, den die Pflegekräfte in der Früh-, Spät- und Nachtschicht abwechselnd trugen. „Das Ergebnis hat uns alle überrascht. Insgesamt liefen alle Teams in dieser Woche nämlich zusammengerechnet fast 1.400 Kilometer, das ist eine Strecke von Köln bis Rom. Unfassbar“, sagt Mario Schiffer, Personalchef des Krankenhauses Porz am Rhein.

Die Station, die in der Aktionswoche am meisten Schritte auf dem „Tacho“ hatte, bekam als Gewinn eine Massage für das eigene Team von der Krankenhaus eigenen Physiotherapie. „Die Nase vorn hat die Station 14, eine Station unserer Chirurgie. Sie hatte am Ende der Woche insgesamt 216.971 Schritte auf dem Zähler; wohlgemerkt hatte immer nur eine Person pro Schicht den Schrittezähler. Aber es war echt ein heißes Kopf-an-Kopf-Rennen über die Woche hinweg“, fasst Schiffer zusammen. Alle anderen Stationen und Funktionsbereiche bekamen jeweils Fruchtkörbe und Power-Riegel als Dankeschön fürs Mitmachen.

Die Aktionswoche gipfelte am 12.11.2018 im „Tag der Mitarbeitergesundheit“, der wieder wie in den Jahren zuvor bereits zahlreiche gesunde Leckereien, Tipps und Selbsttests für die Pflegekräfte und Ärzte im Krankenhaus parat hatte.

Die Aktion „Für Dich ist mir kein Weg zu weit“ war aber gleich in mehrerlei Hinsicht außergewöhnlich. „Wir haben diese Aktion eingebettet in eine Imagekampagne für unsere Pflege im Krankenhaus, die in wenigen Tagen offiziell vorgestellt wird. Da war die Schrittezähler-Aktion quasi nur der „Vorlauf“. Uns geht es darum, das Wesentliche des Pflegeberufs mehr hervorzuheben, nämlich für den anderen da zu sein, mit Herzlichkeit und als Partner im Genesungsprozess“, so Schiffer. Die Kampagne, die den Namen „Pflegeship“ trägt, wird Anfang kommender Woche offiziell präsentiert und sorgt dann fortlaufend für Highlights. Dazu in Kürze mehr.

Rückfragen?

Pressestelle des Krankenhauses Porz am Rhein

Marc Raschke
Tel.: 02203.566-1867
m.raschke@khporz.de