Pressemitteilung vom 03.06.2019

Krankenhaus Porz am Rhein erreicht Bronze beim Deutschen Preis für Onlinekommunikation in der Kategorie "Gesundheit"

Ein Platz auf dem Siegertreppchen war am Ende sicher: Das Krankenhaus Porz am Rhein hat jetzt beim "Deutschen Preis für Onlinekommunikation 2019" in Berlin in der Branchen-Kategorie "Gesundheit" Bronze geholt. Damit würdigte die Jury die Kampagne "Pflegeship", mit der das Krankenhaus seit Herbst letzten Jahres Pflegekräfte auf sich aufmerksam macht.

Foto von hinten nach vorne, links nach rechts: Jennifer Engel (Presse- und Öffentlichkeitsarbeit), Marc Raschke (Pressesprecher), Marc Stümper ( Azubi Personalabteilung), Mario Schiffer (Personalleiter), Laura Arnold (Medizinisch Fachangestellte und ein Gesicht der Pflegeship Kampagne), Judith Dirks-Nakielski (Sekretärin Personalabteilung).

"Wir sind sehr stolz, zumal dieser Preis ja quer durchs Land vergeben wird, wir also sehr starke Mitbewerber hatten", erklärt Marc Raschke, Pressesprecher des Krankenhauses Porz am Rhein, der gemeinsam mit seiner Kollegin Jennifer Engel die Idee maßgeblich entwickelt und umgesetzt hat.

In anderen Kategorien wurden so namhafte Unternehmen wie Deutsche Bahn, Bosch, EON und Handelsblatt gewonnen. Der Preis gilt bundesweit als renommiertester Award für kommunikative Leistungen im Onlinebereich und wird einmal im Jahr vergeben. "Wir möchten uns auch bei der Jury bedanken, dass sie durch die Auszeichnung dem Pflegethema auch in Berlin ein öffentliches Forum bietet", sagt Jennifer Engel.

Seit Start der Pflegeship-Kampagne des Krankenhauses Porz am Rhein kam es schon zu einigen Dutzend Gesprächen mit Pflegekräften und ersten Einstellungen neuer Mitarbeiter. Kern der Kampagne ist die Seite www.pflegeship.de, die in Anlehnung an Dating-Webseiten die Suche nach dem geeigneten Arbeitsplatz bzw. der geeigneten Pflegekraft mit einem Augenzwinkern verbindet.

Aber nicht nur das Recruiting neuer Mitarbeiter ist Teil der Pflegeship-Philosophie. "Uns ist es genauso wichtig, unseren Kollegen im Haus Wertschätzung erlebbar zu machen. Das haben zahlreiche Aktionen bereits bewiesen, die auch unter dem Label Pflegeship liefen und die bereits hier arbeitenden Pflegekräfte zum Ziel hatten", sagt Engel.

Rückfragen?

Pressestelle des Krankenhauses Porz am Rhein

Jennifer Engel
presse-engel@khporz.de

Senden Sie Ihre Bewerbungen bitte ausschließlich an bewerbung@khporz.de oder im Rahmen der Pflegeship-Kampagne an pflegeship@khporz.de