Pressemitteilung vom 29.09.2022

Pflegeschule des Krankenhauses Köln-Porz gratuliert AbsolventInnen zum bestandenen Examen

Glückliche AbsolventInnen und ihre PraxisanleiterInnen mit Schulleiter Juan Bellaescusa (3. von rechts).

Das Krankenhaus Köln-Porz bildet seit Jahren erfolgreich qualifiziertes Pflegepersonal aus. Aus dem aktuellen Abschlussjahrgang konnten sich die SchülerInnen der Schule für Pflegefachberufe über ihr frisch bestandenes Examen freuen. Im Rahmen einer Feierstunde überreichte Schulleiter Juan Bellaescusa den glücklichen AbsolventInnen ihre Zeugnisse.

Wunden versorgen, Vitalzeichen kontrollieren, Medikamente geben, Infusionen richten, Essen verteilen, Patienten waschen, seelisch-moralische Unterstützung leisten – drei Jahre lang haben die SchülerInnen der Schule für Pflegefachberufe des Krankenhauses Köln-Porz alles über die Gesundheits- und Krankenpflege von Patientinnen und Patienten gelernt. Nun werden sie in den Berufsalltag entlassen. Für Schulleiter Juan Bellaescusa immer wieder ein ganz besonderer Moment: „Drei Jahre sind eine lange Zeit. In den insgesamt 2.100 Theorie- und 2.500 Praxisstunden lernt man sich intensiv kennen.“ Gerade auf diesen Jahrgang sei er besonders stolz, da er neben den „normalen Herausforderungen“ der Ausbildung und des Pflegealltags zusätzlich noch mit den Auswirkungen der Corona-Pandemie zu kämpfen hatte. Dank eines digitalen Lehrkonzepts, Unterstützung durch die IT-Abteilung sowie die enorme Flexibilität und das große Engagement sowohl der AusbilderInnen als auch der SchülerInnen, konnte der Unterricht kontinuierlich laufen und die SchülerInnen ihre Ausbildung planmäßig abschließen.

Acht der „frischgebackenen“ Pflegekräfte werden vom Krankenhaus Köln-Porz übernommen und kümmern sich künftig um die PatientInnen der Klinik im Urbacher Weg. „Wir und auch unsere Patientinnen und Patienten freuen uns sehr darüber, dass fast alle AbsolventInnen in unserem Haus bleiben. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg und alles Gute“, so Bellaescusa.

Die neun AbsolventInnen bedankten sich herzlich bei ihren Lehrern und PraxisanleiterInnen für die erstklassige Ausbildung sowie die gezielte, individuelle Förderung und Unterstützung in den vergangenen drei Jahren – gerade auch in der schwierigen Corona-Zeit. Sie fühlten sich rund um gut ausgebildet und bestens auf das Berufsleben vorbereitet. Stolz seien sie zudem, dass sie an einer so modernen Schule ausgebildet wurden, denn schwere Bücher schleppen gehört hier schon längst der Vergangenheit an. In der Pflegeschule des Krankenhauses Köln-Porz werden die SchülerInnen mit Tablets ausgestattet, auf denen alle Lehrbücher abrufbar sind.

 

Rückfragen?

Pressestelle des Krankenhauses Porz am Rhein

Jennifer Engel
presse-engel@khporz.de

Senden Sie Ihre Bewerbungen bitte ausschließlich an bewerbung@khporz.de oder im Rahmen der Pflegeship-Kampagne an pflegeship@khporz.de