Pressemitteilung vom 18.03.2018

Prof. Strunk schafft auf Anhieb den Sprung in Focus-Ärzteliste

Köln. Wie das Krankenhaus Porz am Rhein jetzt vorab erfuhr, wird Prof. Dr. Johannes Strunk, Chefarzt der Rheumatologie, in der neuen bundesweit veröffentlichen Focus-Ärzteliste 2018 erstmals als "Top Mediziner Deutschlands" empfohlen. In der Ausgabe 04/18, die im Juni als "Ärzteliste" des Magazins Focus-Gesundheit auf den Markt kommen wird, ist er dann unter der Rubrik Rheuma zu finden.

Die jährlich neu erscheinende Ärzteliste genießt bei Patienten ein hohes Vertrauen und dient vielen als Navigator durch den Medizin-Dschungel. Wer hier nämlich aufgeführt ist, wurde v.a. durch niedergelassene Ärzte und Selbsthilfegruppen als versierter Mediziner empfohlen. Die Rubrik Rheuma ist in diesem Jahr erstmals ergänzend in die Liste aufgenommen worden; Prof. Strunk hat somit eine Platzierung in der Liste auf Anhieb erreicht.

Der Mediziner gilt als ein Vorreiter und Kämpfer für eine frühzeitige und flächendeckende Versorgung betroffener Patienten. Dazu gehören neben vielen anderen Maßnahmen und Initiativen u.a. auch Rheumaschulungen, die seine Abteilung für Patienten regelmäßig anbietet. Zudem setzt sich Prof. Strunk für die Aus- und Weiterbildung von ärztlichen Kollegen ein und gilt als deutschlandweit gefragter Experte bei der Früherkennung von Rheuma mittels Ultraschall.

Mitte letzten Jahres zum Beispiel war Prof. Strunk in das Haus der Bundespressekonferenz nach Berlin eingeladen worden, um dort vor Hauptstadtjournalisten die Möglichkeiten der Frühdiagnose durch Ultraschall zu erläutern. Ausrichter der Pressekonferenz war die Deutsche Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin.

Rückfragen?

Pressestelle des Krankenhauses Porz am Rhein

Marc Raschke
Tel.: 02203.566-1867
m.raschke@khporz.de