Neonatologie

Die mutternahe Betreuung von Früh- und Neugeborenen gehört zu unseren wichtigsten Aufgaben.

Es besteht eine enge Kooperation mit der geburtshilflichen Abteilung unseres Hauses. Dazu gehören diverse Informationsveranstaltungen im Rahmen der Schwangerenbetreuung und Elternschule ebenso wie die bereits vorgeburtliche kinderärztliche Mitbetreuung bei Risikoschwangerschaften und die kinderärztliche Präsenz bei Risikogeburten.

Als perinatologischer Schwerpunkt betreuen wir jährlich ca 70 – 80 Frühgeborene ab der 32. Schwangerschaftswoche mit einem Geburtsgewicht über 1500 g. Die enge räumliche Anbindung der Früh- und Neugeborenenstation an die geburtshilfliche Abteilung (Tür an Tür) ermöglicht auch bei den kranken Kindern einen intensiven Eltern-Kindkontakt. Bei der Betreuung unserer Frühgeborenen und kranken Neugeborenen verfolgen wir das Ziel, sowenig technische Maßnahmen wie nötig und soviel sanfte Pflege wie möglich zu praktizieren. Auch physiotherapeutische Behandlungen werden eingesetzt.

Unser besonderes Anliegen ist es, die jungen Eltern frühzeitig in die Betreuung ihrer Kinder mit einzubeziehen.

Auch für die gesunden Neugeborenen stehen die kinderärztlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei Fragen, Problemen und den nach der Geburt üblicherweise durchzuführenden Untersuchungen ebenfalls jederzeit zur Verfügung.