Pressemitteilung vom 05.09.2022

Erneute Zertifizierung der Gefäßmedizin des Krankenhauses Köln-Porz: Kompetent bei Arterien-, Venen- und Aorta-Erkrankungen

Sind stolz auf ihre Re-Zertifizierung: (v. l.) Dr. Niels Maringer (leitender Oberarzt), Dr. Alexandra Gräning (Geschäftsführende Oberärztin), Dr. Thomas May (Chefarzt)

Als eine der ersten Kliniken in Deutschland wurde die Klinik für vaskuläre und endovaskuläre Gefäßmedizin des Krankenhauses Köln-Porz vor drei Jahren mit dem RAL-Gütezeichen ausgezeichnet. Nun stand die Re-Zertifizierung sowohl für den Bereich Aorta als auch für die stationäre Behandlung von Arterien und Venen an. Das Team rund um Chefarzt Dr. med. Thomas May und den leitenden Oberarzt, Dr. med. Niels Maringer, bestätigte die herausragende Qualität der Abteilung.

„In Deutschland haben bis heute nur 17 gefäßchirurgische Kliniken das Zertifikat, wobei bei sechs dieser Abteilungen die Zertifizierung abgelaufen ist und eine Re-Zertifizierung aussteht“, weiß Dr. med. Thomas May. In Nordrheinwestfahlen können nur drei weitere Kliniken das RAL-Gütezeichen für beide Bereiche nachweisen. „Wir freuen uns sehr, dass wir es geschafft haben, erneut ausgezeichnet zu werden“, ergänzt Dr. med. Niels Maringer. „Die Re-Zertifizierung steht für eine Qualitäts- und Leistungskonstanz unserer Abteilung, die insbesondere in diesen schwierigen Zeiten nicht zu unterschätzen ist.“

Verliehen wurde das Siegel von der Gütegemeinschaft Einrichtungen der Gefäßchirurgie und Gefäßmedizin e.V. Der offizielle Qualitätsnachweis betrifft das gesamte Spektrum der Gefäßmedizin und insbesondere die Diagnostik und Therapie des Aortenaneurysmas. Im Mittelpunkt des umfangreichen Prüfverfahrens standen neben der hohen fachlichen Kompetenz sowie einer strukturierten und funktionierenden interdisziplinären Zusammenarbeit auch andere Kriterien. Darunter etwa die Bereitstellung von ausreichend qualifiziertem Personal und das Management und die Auswertung aller medizinischen und sonstigen Leistungen. Die Ausstattung von Räumen und Geräten, Arbeitssicherheit, Hygiene sowie die interne Gütesicherung und Beteiligung an statistisch vergleichender Qualitätssicherung, Dokumentation, Kommunikation, Wissens- und Risikomanagement flossen ebenfalls in die Bewertung ein.

Rückfragen?

Pressestelle des Krankenhauses Porz am Rhein

Jennifer Engel
presse-engel@khporz.de

Senden Sie Ihre Bewerbungen bitte ausschließlich an bewerbung@khporz.de oder im Rahmen der Pflegeship-Kampagne an pflegeship@khporz.de