Pressemitteilung vom 13.10.2015

Wenn Harn oder Stuhl unkontrolliert austreten

Inkontinenz ist heilbar: Ärzte des Krankenhauses Porz veranstalten Info-Tag

So sehr sie es auch verheimlichen wollen: immer mehr Menschen haben Probleme, ihre Blase zu kontrollieren. Das Problem betrifft vor allem ältere Menschen und ist angesichts des demographischen Wandels stark zunehmend. Im Krankenhaus Porz am Rhein in Köln haben sich sowohl die Frauenklinik als auch die Allgemein-Chirurgie und die Urologische Klinik im Malteser Krankenhaus St. Hildegardis als Kooperationspartner darauf spezialisiert, Menschen zu helfen, die Harn oder Stuhl nicht mehr halten können. „Natürlich spricht man über so etwas als Betroffener nicht gern. Die Scham ist sehr groß“, erklärt Hildegard Baumhäckel, Sektionsleiterin der Gynäkologie im Krankenhaus Porz am Rhein. Dabei gebe es eine ganze Reihe einfacher Therapien, mit denen Betroffenen bereits wirksam geholfen werden könne - so z. B. ein schmales Bändchen, das wie eine „Hängematte“ unter die Harnröhre implantiert wird und diese dann stützt. Am 23.10.2015 veranstaltet das Krankenhaus Porz am Rhein wieder einen Informationsnachmittag rund um das Thema Inkontinenz; seit 2009 findet ein solches Angebot einmal jährlich statt. Die Besonderheit in diesem Jahr: Auf Wunsch der Teilnehmer/-innen von vorherigen Veranstaltungen widmen sich die Experten in ihren Vorträgen auch der männlichen Harninkontinenz. „Frauen sind mit dem Thema Inkontinenz aufgrund von Beckenbodenschwächen im Alter oder während der Schwangerschaft vertrauter und gehen damit offensiver um. Beim Mann ist das Schamgefühl allgemein größer“, erklärt Fr. Baumhäckel, die selbst einen Vortrag über Beckenbodensenkung halten wird. In weiteren Vorträgen wird über die verschiedenen Therapiemöglichkeiten bei unterschiedlichen Inkontinenzformen von den Oberärzten der Frauenklinik aufgeklärt, und Professor Dr. Anton Kroesen, Chefarzt Allgemein-,Viszeral- und Unfallchirurgie, wird auf das Thema Stuhlinkontinenz eingehen. Prof. Dr. Detlef Rohde, Chefarzt Urologische Klinik im Malteser Krankenhaus St. Hildegardis,  informiert ausführlich über die männliche Harninkontinenz. Seit September 2008 ist das Beckenbodenzentrum des Krankenhauses Porz am Rhein anerkannte Beratungsstelle der Deutschen Kontinenz Gesellschaft e.V. Ein hochqualifiziertes Experten-Team der Gynäkologie und Allgemein-Chirurgie bietet kompetente Beratung und Betreuung sowie eine Sprechstunde.

Termin:

Inkontinenz ist heilbar
Informationsveranstaltung für Damen und Herren
23. Oktober 2015, 15 bis 18 Uhr
Gesundheitszentrums im Krankenhaus Porz am Rhein
Urbacher Weg 25
51149 Köln

Rückfragen?

Pressestelle des Krankenhauses Porz am Rhein

Jennifer Engel
presse-engel@khporz.de

Senden Sie Ihre Bewerbungen bitte ausschließlich an bewerbung@khporz.de oder im Rahmen der Pflegeship-Kampagne an pflegeship@khporz.de