Pressemitteilung vom 08.08.2017

Chefärztin erklärt live, wie sich ein Kind unter der Geburt dreht

Steht die Geburt eines Kindes bevor, haben werdende Eltern oft gefühlt tausend Fragen. Das ist völlig verständlich! Im Rahmen der Live-Expertenreihe auf dem Facebook-Kanal des Krankenhauses Porz am Rhein demonstrierte deshalb am 07.08.2017 die Chefärztin der Frauenklinik, Fr. Dr. Van de Vondel, an einer Puppe, wie sich ein Kind unter der Geburt im Mutterleib dreht.

Dabei ist es von besonderer Bedeutung, dass sich das Kind in die richtige Richtung dreht. Die Hebamme kann die Lage des Ungeborenen durch den Muttermund am Kopf des Kindes ermitteln. Auch das wird in dem Video erklärt.

"Familienklinik" und Risikogeburten-Knowhow machen Porzer Geburtshilfe so beliebt

Die Frauenklinik im Krankenhaus Porz am Rhein gehört kölnweit zu den Geburtshilfen mit der rasantesten Zunahme an Geburten in den letzten Jahren. Dieser Boom hat mindestens zwei Gründe. Zum einen gibt es in Porz eine sehr enge Verzahnung zwischen Geburtshilfe und Kinderklinik. Beide Abteilungen arbeiten im Sinne einer "Familienklinik" Hand in Hand zum Wohle der Kinder und jungen Familien. Zum anderen ist Fr. Dr. Van de Gondel u.a. auf Risikogeburten spezialisiert. So hat die Geburtshilfe auch u.a. einen perinatalen Schwerpunkt ("Level 3 Zentrum") und darf Frühgeborene ab der 32. Schwangerschaftswoche auf die Welt bringen.

Hier geht es nun zum Facebook-Live-Video


Rückfragen?

Pressestelle des Krankenhauses Porz am Rhein

Jennifer Engel
presse-engel@khporz.de

Senden Sie Ihre Bewerbungen bitte ausschließlich an bewerbung@khporz.de oder im Rahmen der Pflegeship-Kampagne an pflegeship@khporz.de