Qualitätssicherung

Zu jeder strukturierten Schulungs- und Behandlungsform gehört die Qualitätssicherung (Evaluation).

Unter der Leitung der Abteilung für Stoffwechsel und Ernährung der Heinrich-Heine-Universität in Düsseldorf nahm die Medizinische Klinik des Krankenhaus Porz am Rhein zusammen mit acht anderen Allgemein-Krankenhäusern an einer vom Bundesministerium für Forschung und Technologie geförderten Studie zur Evaluation der Typ-1-Diabetesbehandlung teil.

Die Einstellung des Stoffwechsels konnte verbessert werden

Dabei konnte gezeigt werden, dass sich die Stoffwechseleinstellung wesentlich verbesserte und somit eine effektive Prävention erreicht werden konnte. Der Kostenaufwand der Krankenkassen sank erheblich durch eine fast 50 %ige Reduktion der Krankenhaustage in einem Zeitraum von drei Jahren nach dem Schulungsprogramm. Die bessere Stoffwechseleinstellung wurde nicht erkauft durch eine höhere Anzahl von schweren, mit Bewusstlosigkeit einhergehenden Unterzuckerungen. Im dritten Jahr der Nachuntersuchung lag die jährliche Inzidenz nur bei 0,12 %.

Arbeitsgemeinschaft der Deutschen Diabetes Gesellschaft

Seit 1991 gehört das Krankenhaus Porz am Rhein der Arbeitsgemeinschaft für strukturierte Diabetestherapie (ASD) an, die von der Deutschen Diabetes Gesellschaft ins Leben gerufen wurde. Im Jahre 1998 gehörten der ASD 125 Akutkrankenhäuser und 10 Universitätskliniken in Deutschland an. Die letzte Zertifizierung erfolgte 1998. Voraussetzung der Akkreditierung war die Erfüllung zahlreicher Kriterien, die vom Wissenschaftsbeirat des AOK-Bundesverbandes gefordert werden. Bei dieser Evaluation konnte im Übrigen auch festgestellt werden, dass die Zahl der Krankenhaustage bei den evaluierten Patienten vor und zwölf Monate nach Teilnahme am strukturierten Behandlungsprogramm von im Mittel 3,4 auf 0,7 Tage pro Jahr gesenkt werden konnte, das HbA1c konnte um absolut 0,8 % gesenkt werden sowie eine signifikante Reduktion der Häufigkeit schwerer Hypoglykämien erreicht werden.

Die offizielle Anerkennung durch die Deutsche Diabetes Gesellschaft als Behandlungs- und Schulungseinrichtung besteht seit Februar 2001 für Typ 2 Diabetiker, seit Dezember 2004 auch für Typ 1 Diabetiker. Sie wurde aktuell bis zum 11.02.2017 verlängert.