Diabetikerschulungen

Anmeldung und Anfragen

Telefonisch: 02203.566-1190
Per E-Mail: diabetes@khporz.de

Telefonische Info-Sprechstunde

Donnerstags: von 16:00 bis 18:00 Uhr

Diabetes mellitus

...ist eine Stoffwechselerkrankung verschiedenster Ursachen, die dazu führt, dass der Blutzucker dauerhaft erhöht ist. Dadurch fühlen sich die Betroffenen oft schlapp und müde und sind nur unter Mühen in der Lage ihren Alltag zu meistern. Zudem können die dauerhaft erhöhten Blutzuckerwerte zu Schädigungen im ganzen Körper führen, z.B. zu Herzinfarkt, Schlaganfall, Augen- und Nierenerkrankungen.

Das eigene Verhalten trägt nachhaltig dazu bei, den Diabetes gut zu behandeln. Deshalb lernen die Betroffenen in unserer Schulung,  die Therapie möglichst eigenständig und eigenverantwortlich im Alltag durchzuführen.

Unser Schulungsprogramm ist dabei sehr praxisorientiert, neben den theoretischen Informationen über die Ursachen der Erkrankung und die verschiedenen Behandlungsmöglichkeiten legen wir viel Wert auf praktische Beispiele aus dem täglichen Leben. So steht z.B. eine „Einkaufstour“ genauso auf dem Programm wie gemeinsame sportliche Aktivitäten.

Darüber hinaus bekommen die Teilnehmer praktische Tipps, wie sie sich in Sondersituationen verhalten können, z.B. auf Feiern oder auch im Krankheitsfall.

Wir wollen die Betroffenen dazu ermuntern, ihr bisheriges Verhalten im Hinblick auf die eigene Gesundheit unter die Lupe zu nehmen und selbst zu entscheiden, ob und wieweit Änderungen für sie möglich sind. Sie erproben mit unserer Hilfe neue Verhaltensweisen und entwickeln eigene Ziele im Umgang mit ihrem Diabetes. Auch durch den regen Austausch in den kleinen Schulungsgruppen (4-8 Teilnehmer) während und nach den Schulungsstunden wird die Motivation gestärkt, selbst aktiv zu werden und die Verantwortung für die eigene Gesundheit zu übernehmen.

In der Durchführung von strukturierten Diabetesschulungen besteht an der Medizinischen Klinik des Krankenhauses Porz eine langjährige Erfahrung. Seit 1991 ist die Medizinische Klinik dem Arbeitskreis für Klinische Diabetologie (AKD) angeschlossen und hat überdies aktuell die Anerkennung der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG) als „Behandlungseinrichtung für Typ 1 und Typ 2 Diabetiker“ erhalten.

Wer schult?

  • Prof. Dr. med. Wolfgang Holtmeier, Chefarzt der Inneren Medizin, Facharzt für Gastroenterologie, Endokrinologie und Diabetologie, Diabetologe DDG
  • Dr. med. Reiner Lehmann, Leitender Oberarzt der Medizinischen Klinik, Facharzt für Innere Medizin, Gastroenterologie und Diabetologie, Diabetologe DDG
  • Dr. med. Thomas Klementz, Facharzt für Innere Medizin
  • Susanne Mester, Diätassistentin, Ernährungsberaterin , Diabetesberaterin DDG
  • Claudia Lenden, Krankenschwester, Diabetesberaterin DDG
  • Martina Baumgärtner, Krankenschwester, Diabetesberaterin DDG
  • Meryem Özbag, Krankenschwester, Diabetesassistentin DDG

Die Diabetesschulung wird abhängig vom Diabetestyp und des Therapiekonzepts stationär mit einer 7-tägigen Dauer durchgeführt.

Das Schulungsprogramm gilt für erwachsene Typ 1- und Typ 2-Diabetes-Patienten, für Pumpenträger oder Patienten, die auf eine Insulinpumpe eingestellt werden sollen.

Auch Schulungsprogramme für besondere Problemstellungen, z.B. Schulung bei Unterzuckerungswahrnehmungsstörungen oder die Schulung geriatrischer Patienten und ggfs. deren Angehörigen werden bei Bedarf angeboten.

Die Betreuung der Patienten erfolgt dabei im Krankenhaus Porz auf den Stationen der Medizinischen Klinik und in den Schulungsräumen des Gesundheitszentrums auf dem Krankenhausgelände.

Die Schulung erfolgt auf Zuweisung durch diabetologisch tätige Hausärzte oder diabetologische Schwerpunktpraxen, ein Einweisungsschein ist hierfür auf jeden Fall erforderlich.